WER SIND WIR? (Flyer)

Die jährliche 5tägige Fußwallfahrt nach Rulle zur Verehrung des kostbaren Blutes Jesu Christi und der schmerzhaften Mutter Maria hat eine nahezu 300jährige Tradition.

Ankunft in Rulle am zweiten Tasg nach über 80 KmUm diese Fußwallfahrten zu erhalten und zu fördern, wurde 1892 der "Ruller Wallfahrtsverein Meppen e. V." gegründet, der heute ca. 250 Mitglieder zählt.

In den Nachkriegsjahren war die Teilnehmerzahl aufgrund der Kriegsereignisse und der großen Not sehr hoch. In den Folgejahren ging die Beteiligung zurück.

Durch Änderung und Neufassung der Satzung nehmen seit etwa 10 Jahren durchschnittlich 250 Frauen und Männer aus Meppen, Haselünne, Bawinkel und aus dem weiteren Emsland an der Fußwallfahrt teil und erfüllen die altehrwürdige Tradition Jahr für Jahr mit Leben.

 

WAS HAT DER MISSINONSKREIS PATER WERNKE MIT DEM RULLER WALLFAHRTSVEREIN ZU TUN?
Pater Wernke

Während der Fußwallfahrt 1995 begleitete uns Pater Bernhard Wernke, der seinen ersten Heimaturlaubim Kreis seiner Familie in Meppen-Esterfeld verbrachte. Durch seine offene und natürliche Art war er sehr schnell beiden WallfahrernInnen beliebt. Natürlich erzählte er auch viel von seiner oft mühevollen Arbeit im ehemaligen Homeland Kwandebele in Südafrika. Auf Initiative des Vorstandes wurde während der Mitgliederversammlung im Herbst 1995 der Missionskreis Pater Wernke ins Leben gerufen. Es fanden sich schnell einige WallfahrerInnen, die im Missionskreis aktiv mitarbeiten wollten.So ist es auch nicht verwunderlich, daß im Januar 1997 die Gemeinde von Pater Wernke in Siyabuswa von einigen Freunden besucht wurde, um auch den persönlichen Kontakt zur Gemeinde herzustellen.

Die Besucher waren beeindruckt von der Art und Weise, wie die Einheimischen ihren Glauben leben und kehrten mit tiefen Eindrücken nach Meppen zurück. Heute arbeitet Pater Wernke in Murraca/Mosambik.

 

WAS TUN WIR, UM ZU HELFEN?

 

 

 

 

Alle Aufgaben werden ausschließlich ehrenamtlich und ohne staatliche Hilfe wahrgenommen.

 

Zur Finanzierung der Projekte sind wir zum überwiegenden Teil auf Ihre Spende angewiesen.

 

Wir freuen uns daher sehr über eine steuerabzugsfähige Spende auf unser Spendenkonto

 

Konto Nr. 370 042 49

bei der Sparkasse Emsland

BLZ 266 500 01

 

 

Die Kirchengemeinden Siyabuswa/ Südafrika und Murraca/Mosambik, sagen Ihnen schon jetzt ein herzliches

„Vergelt’s Gott“.